Drama im Nest

Leider kommt es immer wieder vor, dass der kleinste und somit schwächste Jungstorch aus dem Nest geworfen wird. Hierfür gibt es verschiedene Gründe wie Futtermangel, anhaltende Dürre oder auch einfach durch Pestizide bzw. Gülle "verseuchte" Nahrung.

 

So war es gestern wohl auch bei uns. Der Kleine lag nachmittags tot unter dem Nest.

 

Was ein Altstorch verdauen kann, kann für den Jungstorch trotzallem tödlich sein. Bis zu drei Kilogramm Nahrung benötigt eine Storchenfamilie während der Aufzucht täglich. Es werden überwiegend Regenwürmer, Schnecken oder Frösche verfüttert.

 

Wir hoffen, dass es für die anderen beiden Jungstörch besser ausgeht!

 

Letzte Aktualisierung: 05. Juli 2020